Hase Bikes Modellbild
 
Modellbild

Dreirad-Konzepte: Zwei Räder vorne oder zwei Räder hinten?

Wir bauen nur Delta-Dreiräder – also Trikes mit zwei Rädern hinten und einem Rad vorne. Wieso? Die Argumente dafür findet man hier.
Wer nicht weiß warum, der sollte hier lesen, warum wir nur Dreiräder mit zwei Hinter- und einem Vorderrad bauen. Das alternative Dreirad-Konzept ist das Tadpole (eng.: Kaulquappe): zwei Vorderräder, ein Hinterrad.

Wendigkeit und SicherheitBeim Delta-Trike reichen für die Vorderradaufnahme eine klassische Fahrradgabel und das entsprechende Steuerlager. Lediglich ein verstellbares Lenkgestänge, das den Lenkimpuls nach vorn überträgt, ist nötig. Mit unseren wendigen Deltas kann man praktisch auf der Stelle wenden, während Tadpoles konstruktionsbedingt einen deutlich größeren Wendekreis haben.

Stark am Berg und im GeländeAuch am hinteren Ende des Rads gibt es deutliche Funktionsunterschiede zwischen den Konzepten: Das angetriebene Hinterrad des Tadpole-Bikes neigt bei schlechtem Untergrund und ab einer bestimmten Steigung zum Durchrutschen, besonders, wenn ein E-Motor die Trittkraft des Fahrers unterstützt. Dieser Effekt tritt auch bei einseitig angetriebenen Delta-Trikes auf. Deshalb gibt es für unsere Räder auch ein Differenzial-Getriebe. Damit wird der Antrieb von der Kette auf beide Hinterräder gleichzeitig übertragen. Durch die günstige Gewichtsverteilung – der Fahrer sitzt praktisch zwischen den beiden Hinterrädern – verlieren die Hinterräder erst sehr spät die Traktion. Das führt nicht nur zu einem sehr sportlichen Rad, sondern auch zu mehr Sicherheit.

Sicheres Auf- und AbsteigenDas Aufsteigen ist bei den Deltas einfacher. Man muss sich einfach nur auf den Sitz setzen wie bei einem normalen Stuhl. Aus dieser sicheren Sitzposition hebt man das Bein über den Rahmen und schon kann man losradeln.

Sicheres Handling bei guter ÜbersichtDurch die Sitzposition zwischen den Hinterrädern ist das Rad auch bei größerer Sitzhöhe extrem kippsicher. Mit dem Delta-Konzept hat man mehr Übersicht im Verkehr, ohne auf sportliches Fahren verzichten zu müssen.

Viel Zuladung bei guter StraßenlageEs kann eine normale Gepäcktasche an die HASE BIKES-Sitzlehne gehängt werden. Doch haben wir zusätzlich eine eigene Lösung dafür entwickelt: Unser ROLLER BAG kann in der großen Version bis zu 100 Liter Volumen (15 Kilogramm) aufnehmen. Nebenbei: Damit liegt das Rad noch besser auf der Straße!

Aus der Mitte kommt die KraftWir haben den Shimano-Steps-Mittelmotor an unsere Räder angepasst. Der am Tretlager sitzende Antrieb wirkt über Kette und Differenzial auf beide Hinterräder. Man fühlt und hört kaum, dass da noch etwas mitschiebt – das Rad fährt sich nur unglaublich leicht. Und bringt den Fahrer über jeden Berg.

Aus eins mach zweiDass man aus unseren Trikes auch ganz einfach (per HASE BIKES-Tandemkupplung) Trike-Tandems machen kann, ist definitiv ein weiterer Vorteil dem Tadpole gegenüber. Als »Verband« zu Triken macht nicht nur Spaß – es ist auch eine effiziente Möglichkeit, mit Menschen unterwegs zu sein, die allein nur eingeschränkt mobil sein können.

Nochmal zur schnellen Übersicht – Vorteile des Delta-Trikes gegenüber dem Tadpole auf einen Blick:– enorme Wendigkeit und kleiner Wendekreis
– sehr gute Traktion (mit Differenzial)
– sicheres Auf- und Absteigen
– faltbarer Rahmen
– einfaches Rückwärtsschieben durch Anheben des Vorderrades
– aufrecht parkbar
– gute Übersicht im Verkehr (speziell bei unseren Komfort-Modellen LEPUS)
– flexibler Gepäcktransport, viel Zuladung (mit HASE BIKES ROLLER BAG)
– sehr harmonische E-Antriebslösung mit Steps-Mittelmotor
– einfach und schnell zur Tandem-Variante umrüstbar

 




 


Home Forum Händlerbereich Kataloganforderung Impressum